Eine Viper für Michi

Die Skisaison 1999/2000 war für die gebürtige Wienerin Michaela Dorfmeister sensationell verlaufen: Platz 1 im Riesentorlauf-, Platz 2 im Gesamt-Weltcup! Kurz vor ihrem Abflug zum wohlverdienten Kuba Urlaub nahm sie sich noch die Zeit, bei ihrem Fan, Förderer und Werbepartner Gerhard Trenker vorbeizuschauen. Die Weltcup Siegerin und der Bauunternehmer haben vieles gemeinsam: Beide sind in Niederösterreich zu Hause (sie in Pernitz, er in Wöllersdorf), beide lieben es, den Winter über auf Ski zu stehen (sie im Weltcup, er beim Heli – „Skiing“ in Kanada), beide schwören auf schnelle Autos (also haben sie sich im Rahmen einer Motorsportveranstaltung kennen gelernt) und beide setzen auf Erfolg. Gründe genug für die schnellste Niederösterreicherin und den findigsten Bauunternehmer, um über eine Verlängerung, ihrer nun bereits dreijähriger Partnerschaft zu verhandeln. Zunächst aber galt es, auf die Erfolge der abgelaufenen Saison anzustoßen. Der erste Weltcup Gesamtsieg (im Riesentorlauf) und der zweite Platz im Gesamtweltcup waren schließlich die besten Ergebnisse einer Niederösterreicherin in der Geschichte des Weltcups!

Anlass genug für Gerhard Trenker, seinen „Schützling“ mit einer tollen Überraschung zu empfangen: Die tierliebende Michi – sie wird ja den ganzen Winter über von ihren beiden Ratten Cindy I und Cindy II, begleitet – staunte nicht schlecht, als sie mit einer feuerroten Viper Cabrio ein weiteres „Haustier“ überreicht bekam.

Nach einer kurzen Spritztour durch Wöllersdorf stand allerdings bald fest, dass dieses „Geschoss“ zwar nicht in der nächsten Weltcup Saison, dafür aber an einem schönen Sommerwochenende zum Einsatz kommen wird. Ob Michi da ihren Freund Chris ans Steuer lassen wird?