Trenker hilft kranken Kindern

(Gerhard Trenker, im Bild links, mit Prim. Prof. Dr. Bösch, Frau Stadtrat Sluka-Grabner und einem kleinen Team der Kinderstation)

Gesundheitsförderndes Lachen, Fröhlichkeit und Heiterkeit bringen die Clowns „Rote Nasen“ in die Kinderstationen und lenken die Kinder ein wenig vom Krankenhausalltag ab. Die kleinen Patienten freuen sich auf den Besuch der Clowns und die Ärzte sind sich über die Wichtigkeit dieser Aktion einig. Die Roten Nasen finanzieren ihre Besuche ausschließlich durch Spenden und schon seit Jahren unterstützt Gerhard Trenker (Trenker Massivhaus GmbH, Wöllersdorf) diese Aktion großzügig, anstatt seinen Kunden Weihnachtgeschenke zu machen. „Unsere Kunden befürworten dieses Engagement, aber auch nach so traurigen Anlässen wie Tsunami darf man auf die heimischen sozialen Unterstützungen nicht vergessen“, so Trenker, und konnte sich auf der Kinderstation des Krankenhauses Wr. Neustadt von der Sinnhaftigkeit seiner Spende überzeugen.