Gerhard Trenker mischt im internationalen Skiweltcup mit

Nachdem der Wöllersdorfer Bauunternehmer Gerhard Trenker erfahren hatte, dass Yuri Danilochkin die allerersten Weltcuppunkte überhaupt für Weißrussland im alpinen Schi-Weltcup holte, war seine Entscheidung, diesen strebsamen und ehrgeizigen Sportler zu unterstützen, gefallen. Trenker imponiert der sportliche Biss und der enorme Einsatz des jungen Skistars Danilochkin, der seine Weltcupeinsätze mit höchstem privaten Engagement erarbeiten muss. „Und“, so Gerhard Trenker, „uns beide verbinden die gleichen Einstellungen und Voraussetzungen für beruflichen Erfolg: absolute Zielorientierung, höchste Leistungsbereitschaft und partnerschaftliches Agieren, das sind auch in meiner Baubranche die wichtigsten Erfolgskriterien“. Auch wenn es für Yuri Danilochkin nicht zur absoluten Weltspitze reichen sollte: Für sein Land hat er bereits Erfolgsgeschichte geschrieben und er wird auch hoffentlich weiterhin mit Trenkers Unterstützung in diesem elitären Weltsport Flagge zeigen.